0 Produkte - 0.00 CHF
  Zum Warenkorb

Allergien behandeln - geprüfte Produkte

Kundenberichte

Hier finden Sie einige Kundenerfahrungen die wir erhalten haben.

Verbrennung mit DermaSilk behandelt

Ich hatte mich am Oberarm stark verbrannt. Leider konnte ich die Stelle nicht korrekt kühlen, so dass diese etwa 4cm lange Verbrennung schon am nächsten Tag ganz schlimm aussah. Es waren Bläschen zu sehen und die Haut war ganz dunkel geworden. Die Haut rundherum tat mir auch weh.

Mir wurde das DermaSilk empfohlen und so kaufte ich mir den DermaSilk Schlauchverband und schon nach kurzer Zeit, sah man eine Verbesserung. Den Schlauchverband zog ich am 2. Tag meiner Verbrennung an und spürte sofort ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Als nächstes verschwand der Schmerz. Ich konnte zuschauen wie die Verbrennung mit der Zeit heilte und immer schwächer wurde. Ich trug den Schlauchverband Tag und Nacht, zwei Monate lang. Meine Haut hat sich von der Verbrennung so erholt, dass fast gar nichts mehr zu sehen ist. Man muss wirklich ganz genau hinsehen um zu sehen wo die Stelle war. Ich bin glücklich keine Narbe von der Verbrennung tragen zu müssen. Ich bin begeistert vom DermaSilk. Es hat keine Nebenwirkungen und ist angenehm zu tragen. Danke AllergyCare. (Y. C., 2019)

Verbrennung Arm Ylenia vorher  Verbrennung Arm Ylenia mitte  Verbrennung Arm Ylenia nachher

Ekzem am Bein

Liebes Allergycare-Team,

Ich hatte ein Ekzem an meinem Bein und habe mir daraufhin Euere Dermasilk Leggins bestellt. Nach kürzester Zeit ist mein Ekzem verschwunden und bis heute auch nicht wiedergekommen.

Vielen herzlichen Dank! (E. H., 2019)

WC Allergie Bein NH vorher  WC Allergie Bein NH mitte  WC Allergie Bein NH nachher

Lichen Sclerosus

Sehr geehrte Damen

Gerne spreche ich Ihnen und dem gekauften Produkt ein grosses Lob aus!

Die Beratung am Telefon ist äusserst freundlich und kompetent. In der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich - herzlichen Dank dafür.

Ich leide unter Lichen Sclerosus.

Seit kurzem bin ich im Besitz von DermaSIlk Intimo Unterwäsche. Der Tragekomfort ist sehr angenehm und passt sich wirklich dem Körper an. Keine störenden Nähte, es ist, als hätte ich gar nichts an. Kein Schwitzen, auch nachts nicht! Dies hat mich dazu bewogen, meine bisherigen Slips auszusortieren und sofort nachzubestellen. Bestellte zuerst ein Paar zum Ausprobieren.

Wenn die Werbung und Studie jetzt noch hält, was sie verspricht, werde ich künftig auch auf die regelmässige Kortisonbehandlung verzichten können. Schon allein das, ist ein für Betroffene, sehr triftiger Grund! 

Die Slips haben zwar einen stolzen Preis, sind diesen aber auch wert! 

Mit freundlichen Grüssen (K. E.,  2019)

Abrasioni al mio ginocchio

Grazie all’applicazione del Dermasilk sulle abrasioni del mio ginocchio, la cicatrizzazione e la guarigione delle ferite si sono risolte in un paio di settimane e senza l’applicazione di pomate e polveri cicatrizzanti e disinfettanti. Personalmente utilizzo già l’abbigliamento intimo di Dermasilk durante le mie attività sportive grazie alle sue notevoli proprietà come la protezione della pelle, il confort e l’eliminazione di cattivi odori generati da attività fisiche intense che provocano forti sudorazioni. È un prodotto che consiglio a tutti. (F. P., 2019)

Prima:                           Dopo:

Knie Franco vorher 2019  Knie Franco nachher 2019

Dermasilk für meinen Neffen

Mein Neffe ist nun 10 Jahre alt und hat an seinen Händen Neurodermitis. Immer wieder verschrieben ihm Ärzte irgendwelche Cremen, darunter auch Kortison. Da ich jedoch nicht viel von Kortison halte, suchte ich im Internet nach einer Lösung, die der Haut keine Schäden verursacht. Nach einiger Zeit fand ich die gewünschte Lösung in Dermasilk. Ich beschloss mich sofort telefonisch bei AllergyCare zu melden, um mehr von diesem Produkt zu erfahren.

Meinem Neffen geht es schon viel besser und seine Haut ist nicht mehr so empfindlich. Ausserdem ist die einfache Anwendung auch für kleine Kinder kinderleicht. Da seine Hände sehr gut verheilt sind, trägt er mittlerweile die Handschuhe nur noch während der Nacht und meine Schwester muss ihm dank dieser enormen Verbesserung die Hände nicht mehr eincremen und ihm nicht auf Schritt und Tritt folgen, dass er nicht die ganze Creme im Haus verteilt. :-)

Vielen Dank an AllergyCare. Ihr habt die Krankheit meines Neffen erträglich gemacht und den Aufwand, den meine Schwester hatte aufs Minimum reduziert. (S. S., 2019)

Lichen Vidal mit DermaSilk behandeln

Von klein auf hatte ich immer mal wieder einen Ausschlag/Ekzem an meinen Oberschenkeln. Ich war bei einigen Dermatologen, die mir jeweils neue Diagnosen stellten, jedoch mein Problem nicht beseitigen konnten. Vor einigen Jahren wurde mir die Diagnose Lichen Vidal bestätigt und ich erhielt kortisonhaltige Cremen um diese Stellen zu behandeln. Diese Therapie wirkte sofort, jedoch nach kurzer Zeit begann es wieder von vorne.

Da diese Art von Neurodermitis wiederkehrend ist, benötige ich eine Therapieform, die keine Nebenwirkungen hat und welche ich jederzeit anwenden kann. Aus diesem Grund begann ich die Therapie mit Dermasilk. Ich bin sehr glücklich, dass ich Dermasilk gefunden habe. In schwierigen Zeiten ziehe ich Dermasilk 24 Stunden an und wenn es wieder gut ist jeweils während der Nacht.

Unten sieht ihr wie mein Lichen Vidal vor der Therapie aussieht und auf dem zweiten Bild die Verbesserung nach wenigen Tagen mit Dermasilk. (N. E. H., 2019)

Vorher:                                     Nachher:

Bild 2 Bein Lichen Vidal         Bild 2 Bein Lichen Vidal

Narbe nach Fingeroperation mit DermaSilk behandelt

Da ich Dermasilk bereits kannte, habe ich mich nach meiner Fingeroperation direkt dazu entschlossen Dermasilk zu tragen, mit der Hoffnung das meine Narben besser verheilen und mein Finger später ein schöneres Bild abgibt. Sehr gerne teile ich mit euch meine Erfahrungen und kann dank dem sehr überzeugenden Ergebnis Dermasilk wärmstens empfehlen! (R. H., 2018)

Vorher:                                     Nachher:

Finger vor DS Behandlung DH          Finger nach DS Behandlung DH

Psoriasis

Im Frühling habe ich einen Ausschlag mit Juckreiz an einem Fuss und an beide Händen bekommen. Das Krankenkasse-Ärzteteam hat zuerst per Ferndiagnose und per Mail (Bilder) auf Pilze getippt. So bin ich in die Apotheke marschiert und habe eine Pilzcreme erhalten, welche ich während 5-6 Wochen aufgetragen habe. Da absolut keine Besserungen eingesetzt hat, bin ich schliesslich zur Dermatologin gegangen. Sie hat Psoriasis diagnostiziert und mir Kortison verschrieben, welches ich am Abend jeweils in einer dicken Schicht darauf schmieren musste und danach beide Hände und den Fuss in Folien einpacken musste. Am dritten Tag war der Zustand meiner Extremitäten noch schlimmer geworden und der Juckreiz hat mich fast wahnsinnig gemacht. Ich habe im Internet eine Hilfe gegen Juckreiz gesucht und zu meinem Glück gefunden! Ich habe mir ein paar Handschuhe und Untersocken von Dermasilk gekauft. Der Kundendienst von Allergycare hatte mich bestens beraten und angeraten, die Handschuhe und Socken feucht zu machen, damit meine Haut eine sofortige Linderung des Juckreizes erfährt. Exakt so habe ich es umgesetzt! Ich habe sie Tag und Nacht getragen und immer, wenn mich der Juckreiz gestört hat, habe ich sie wieder feucht gemacht. Die Besserung hat sich extrem schnell gezeigt. PS: So oder so. Gemäss Allergycare hätte mir Dermasilk auch bei Pilzen geholfen :-). (D. G., 2018)

 Bilder vorher:                                                       Bilder nachher:

 Psoriasis Fuss vorher  Psoriasis Hand vorher           Psoriasis Fuss nachher  Psoriasis Hand nachher

Akne am Rücken

Nun ich kann von Glück reden, dass ich in meinen Teenager Jahren keine grossen Probleme mit Pickeln oder Akne hatte. Jedoch dachte sich mein Körper, dass man diese Erfahrung mit diesen Problemen noch nachholen sollte und so bekam ich vor einem Jahr Akne, „zum Glück“ mehrheitlich auf dem Rücken.

Meine Ärztin gab mir die Auswahl zwischen einer Creme, die letztlich meine Haut austrocknete und dazu ist es kein Kinderspiel sich den ganzen Rücken alleine einzucremen =), oder einer Tablette, bei der man auf Sachen, wie nicht zu viel Sonnenlicht abzubekommen, usw., verzichten musste. Da ich mich immer mehr für meine Haut schämte und baden oder ein rückenfreies Kleid tragen zur grossen Herausforderung wurde, empfiehl mir eine Kollegin DermaSilk. Ich war erstaunt, dass mir dieses Produkt nicht vorher empfohlen wurde, da es keinerlei Nebenwirkungen hat und ganz einfach zu handhaben ist. Nun, was hatte ich schon zu verlieren, dachte ich mir und probierte DermaSilk aus.

Heute bin ich froh, dass ich mich für DermaSilk entschieden habe. Es wird von Woche zu Woche besser und gibt mir auch mehr Selbstbewusst ein. Ich danke dem AllergyCare Team für die gute Beratung und ich hoffe, dass auch andere mit den gleichen Problemen sich für DermaSilk entscheiden werden. (S. S., 2018)

 Bild 1  Bild 2 Kopie

Schürfwunden mit DermaSilk behandeln

Nach einem ungewollten Ausrutscher auf dem harten Asphaltplatz, präsentierte sich mein offenes Schienbein in voller Pracht (Abbildung 1). Der Inlinehockeyspass war für diesen Sonntagnachmittag somit verflogen.

Der prompt einsetzende Heilungsprozess meines Körpers, welcher sich durch ein penetrantes Beissgefühl wiederspiegelte, raubte mir einige Stunden an Schlaf und erinnerte mich stets an das Geschehen. Durch eine Bekannte erhielt ich zwei strumpfartige Stulpen namens DermaSilk, die angeblich helfen sollten. Die anfängliche Skepsis – ich hatte mich bereits mit massenhaft cremeartigen Mitteln eingedeckt – verflog nach der ersten Benutzung. Das Beissgefühl verschwand nicht komplett, jedoch reduzierte sich der Drang nach dauerndem Kratzen. Dies führte sicherlich auch zur sehr raschen Krustenbildung (Abbildung 2).

Nach drei Wochen hatte ich das Gefühl, den Heilungsprozess auch ohne DermaSilk weiterlaufen lassen zu können (Abbildung 3). Leider kam das Beissgefühl wieder stärker und ich kratzte einige Krusten auf. Aufs Neue mit Stulpen ausgerüstet, habe ich anschliessend die letzte Heilungsphase ohne weitere Unannehmlichkeiten überstanden (Abbildung 4).

Über die Wirkung und die einfache Handhabung des DermaSilk bin ich wirklich sehr überrascht und kann dies bei Schürfverletzungen nur weiterempfehlen. An dieser Stelle besten Dank Allergy Care für die Empfehlung.

MF M.

Schuerfwunden-mit-DermaSilk-behandeln

The results were incredible!!

My son wearing the DermaSilk body suit, leggings and mask. We received this in the mail and wore it on him for the first time on January 30th and the morning of January 31st, my son woke up and I almost cried! The results were incredible!! Thank you for clearing his eczema. He was diagnosed with the most severe form of eczema that was infected and we tried numberous antibiotics, prescription creams and moisturizers and the only thing hat worked was this suit. So, thank you!!!

DermaSilk Erfahrungen before-after2
DermaSilk hilft DermaSilk Erfahrungen

Die Schienbein-Ode

Ich fasse die Geschichte kurz:

Vor Jahren tat ich einen Sturz.
Das Schienbein kam dabei zu Schaden.
So hatt' ich mir was aufgeladen,
und zwar für lange, lange Zeit.
Es war ein Bild von Traurigkeit.
Die Wunde breitete sich fort,
erfasste einen grossen Ort
und wollt' nicht mehr gesunden,
bis sie mit Derma-Silk verbunden.
Da zeigte Hoffnung sich in Wochen.
Es scheint, als wär der Bann gebroche.

(HB)

Neurodermitis, 8 Jahre

Mein Sohn ist 8 Jahre alt und hat in den vorangehenden Jahren von der Grundversicherung für 2 Sets profitieren dürfen. Die Neurodermitis hat sich mit dem Alter „verwachsen" und seiner Haut geht es seit ca. 2 Jahren richtig gut.

In der Zeit, wo er vor allem trockene Stellen in den Armbeugen hatte und auch sein Rücken sehr trocken war, halfen ihm die T-Shirts sehr, im Gegensatz zu verschiedensten Cremes und Salben und Fettcremes usw., die wir alle ausprobiert haben.

Vielen Dank an dieser Stelle, dass sie diese Produkte anbieten. Sie sind ein Segen.

Erfolg mit Microair Barrier

"Ich konnte schon nach kurzer Zeit einen grossen Erfolg mit den Microair Barrier Socken erlangen sowie auch mit den Handschuhen.

Da ich nach 3 Jahren mit offenen Füssen und schlechten Händen nur noch auf ein Wunder hoffen durfte, das Wunder kam aber nicht, dafür die Frima AllergyCare.

Es ist einfach sehr schön wieder richtig gehen zu können und keinen Dauerschmerz an meinen Füssen zu spüren.

Nach einer langen Betreuungszeit im Inselspital Bern und in Burgdorf musste ich den Ärzten doch noch auf die Sprünge helfen, dass ich doch noch auf Leder reagierte, trotz immer sehr guten Schuhen und Uhrenbänder. Somit machten wir neue Tests die sehr positiv waren.

Nachträglich habe ich einen Prospekt und ein Muster Barrier Socken erhalten vom Inselspital Bern. Auf dem Heimweg habe ich den Prospekt von AlleryCare gelesen und gedacht, ja ja was nicht nützen kann, kann auch nicht schaden.

Heute bin ich sehr glücklich und froh diesen Prospekt je einmal akribisch genau gelesen zu haben."

  • 1
  • 2